Hamburg: Studien zum Ausbau des Hauptbahnhofs lassen auf sich warten

Seit sieben Jahren wird der Hamburger Hauptbahnhof von der Deutschen Bahn offiziell als nahezu überlastet eingestuft.

Seitdem drängen sowohl die Deutsche Bahn als auch Politiker der Stadt Hamburg auf einen Ausbau. So hatte die Hamburger Verkehrsbehörde (Ministerium) bereits Anfang 2014 eine Studie diesbezüglich angekündigt. Eigentlich sollte diese Analyse bereits im Herbst 2016 fertig sein, dann wurde die Präsentation auf Anfang 2017 und später auf das Frühjahr 2017 verschoben. Doch auch daraus wurde nichts – die Untersuchung ist bis heute nicht fertig. Erst im Herbst 2018, also mit rund zwei Jahren Verspätung sollen die Ergebnisse vorgelegt werden, wie die Verkehrsbehörde kürzlich auf Anfrage erklärte. Und auch die Machbarkeitsstudie der Deutschen Bahn lässt auf sich warten. Anfang 2017 wurde die Analyse in Auftrag gegeben. Auch hier werden die Ergebnisse für Ende 2018 erwartet. (ch/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress