Italien: RFI genehmigt Los 1 der BBT-Zulaufstrecke Franzensfeste – Waidbruck

Am 27. Juli 2020 genehmigte der italienische Infrastrukturbetreiber RFI den endgültigen Entwurf der Variante „Los 1 Fortezza – Ponte Gardena“ (Franzensfeste – Waidbruck) für die Zulaufstrecke zum Brenner-Basistunnel (BBT).

Der Abschnitt umfasst die acht am Projekt beteiligten Gemeinden des Eisacktals (Fortezza, Varna, Brixen, Velturno, Funes, Klausen, Laion und Ponte Gardena). Für das Los ist eine Gesamtfinanzierung von 1,55 Mrd. EUR vorgesehen. Dieser Abschnitt ist laut RFI entscheidend für die Zufahrt zum BBT-Scheiteltunnel, da das steilste Stück von Verona bis Innsbruck zwischen Brixen und Franzensfeste liegt. (wkz/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress