Kalifornien: HGV-Vorzugstrassen für zwei Abschnitte bestimmt

Die California High-Speed Rail Authority hat jetzt für zwei Abschnitte in Nordkalifornien die Vorzugstrasse bekannt gegeben.

Nach einem öffentlichen Beteiligungsverfahren soll im September die Entscheidung fallen. Der 82 km lange Abschnitt San Francisco - San Jose wurde bereits im Landesrecht festgelegt, wobei sich die Hochgeschwindigkeitszüge und die Caltrain-Pendlerdienste die Strecken teilen. Empfohlen wird die Variante A, die in Brisbane eine Wartungshalle östlich der Strecke vorsieht und keine zusätzlichen Überholgleise in der Mitte des Korridors beinhaltet (s. Karte). Die endgültige Endstation Salesforce Transit Center in San Francisco soll später folgen. Für den 134 km langen Abschnitt San Jose – Merced wird die Alternative 4 empfohlen, bei der sich zwischen San Jose und Gilroy die Hochgeschwindigkeitszüge die Trasse mit dem Union Pacific-Korridor teilen (s. Karte). (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress