München: Trassen-Variante für Truderinger Kurve festgelegt

Alle drei Varianten im Überblick; Quelle: DB

Mehr als ein Jahr untersucht die Deutsche Bahn zwei zusätzliche Varianten für zwei, jeweils 1 km lange Verbindungskurven im Münchner Osten. Im Vergleich bringt die Variante A0 die meisten Pluspunkte mit.

Zwei alternative Varianten, die aus einem Vorschlag von Anwohnern resultieren, konnten bei der Abwägung der Vorteile nicht so gut abschneiden. Das Bundesverkehrsministerium ist nun der Empfehlung der DB gefolgt und hat sich für die Variante A0 entschieden. Die Vorteile für die Variante A0 liegen in der wesentlich früheren Fertigstellung der Truderinger Kurve. Außerdem erfolgen geringere Eingriffe in Natur und Umwelt aufgrund des Baus nahe der bestehenden Strecke. Außerdem müsste die KFZ-Verwahrstelle nicht weichen. Mit den beiden Kurven werden insbesondere dem Güterverkehr neue, direkte Fahrmöglichkeiten geboten (Rail Business 8/19). (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress