Niederlande/Deutschland: Elektrifizierung Landgraaf (NL) – Herzogenrath begonnen

Mit der symbolischen Verbindung von Kupferkabeln geben Hubert Mackus (rechts), Jan Mulder (mitte) und Heiko Sedlaczek (links) am Bahnhof Landgraaf den Anstoß zur Elektrifizierung der 6 km langen Strecke zwischen Landgraaf und Herzogenrath; Foto: Wouter Roosenboom/EurekaRail

Am 17.04.2018 erfolgte symbolisch im niederländischen Bahnhof Landgraaf das Startsignal zur Elektrifizierung der Bahnstrecke Landgraaf – Herzogenrath.

Mit der Elektrifizierung wird eine schnelle, direkte Bahnverbindung zwischen Aachen, Maastricht und Lüttich vorbereitet. Das Verkehrsunternehmen Arriva kann demnächst seinen neuen Zug in diesen drei Ländern einsetzen. Die Elektrifizierung wird vom niederländischen Staat, von der niederländischen Provinz Limburg sowie von der Region mit Hilfe von EU-Fördermitteln in Höhe von 5,68 Mio. EUR finanziert, Strukton übernimmt die Realisierung. Die Arbeiten einschließlich Änderungen am Hauptbahnhof Aachen soll im Dezember abgeschlossen sein. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress