Niederösterreich: Sanierung der Waldviertelbahn

Die Waldviertelbahn ist ein wesentlicher Impulsgeber in der Region; Quelle: NB/knipserl

Auf der Strecke der Waldviertelbahn wird auf einer Länge von insgesamt 5 km der Oberbau saniert.

Dies erfolgt auf drei Teilstücken, einerseits am Nordast der Waldviertelbahn zwischen Gmünd und Breitensee, andererseits am Südast zwischen Gmünd und Alt Weitra sowie zwischen Abschlag und Langschlag. Bei allen drei Teilstücken werden Schienen verwendet, die zuvor auf der Strecke der Mariazellerbahn im Rahmen dortiger Sanierungsarbeiten ausgebaut wurden. Da diese im Saisonbetrieb im Waldviertel wesentlich geringeren Belastungen ausgesetzt sind, ist eine Wiederverwendung problemlos möglich. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress