Oberschwaben/Allgäu: Elektrifizierung - Spatenstiche für zwei Großprojekte

Mit dem offiziellen Spatenstich in Niederbiegen begannen am Freitag (23.03.2018) auf über 120 km Streckenlänge die Hauptbauarbeiten für die Elektrifizierung der Südbahn zwischen Ulm und Friedrichshafen und weiter bis Lindau-Aeschach.

Mit dem offiziellen Baubeginn starten umfangreiche, vierjährige Arbeiten. In dieses Ausbauprojekt werden rund 290 Mio. EUR investiert. Ebenfalls am Freitag wurde in Memmingen der offizielle Spatenstich für die 155 km lange Ausbaustrecke München–Lindau gefeiert. Geplant sind bis Ende 2020 die durchgehende Elektrifizierung, Ausbau für Neigetechnik und Anhebung der Streckengeschwindigkeit. In die ABS 48 investieren Deutschland, Schweiz, Bayern und DB 440 Mio. EUR. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress