ÖBB Rail Cargo Group: Neue Anbindung an den Hafen Triest

Hafen Triest; Quelle: ÖBB

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) erweitert ab sofort ihr Netzwerk für konventionelle Wagenladungen mit einer neuen TransFER Verbindung zwischen dem Terminal Villach Süd und Triest (Piattaforma Logistica di Trieste).

Die Abfahrtszeiten können bei diesem Nonstop-Anschluss, der erstmals in Eigentraktion durchgeführt wird, individuell vereinbart werden. Diese Verbindung eignet sich insbesondere für den Transport von Holz, Stahl, Aluminium und weiteren Nichteisenmetallen, so die ÖBB. Das Multifunktions-Terminal Trieste Servola (Piattaforma Logistica di Trieste) besteht aus dem etablierten Terminalteil für Wagenladungen am Scalo Legnami mit Anlegestelle für Schiffe und einem neu errichteten Areal für Container und Roll-on-Roll-off (RoRo)-Einheiten mit eigener Schiffsanlegestelle. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress