Polen: Bessere Bahninfrastruktur für Häfen Gdańsk und Gdynia

Die polnische Infrastrukturgesellschaft PKP PLK hat drei Ausschreibungen zur Ertüchtigung der Bahnverbindungen zu den Häfen in Gdańsk und Gdynia gestartet.

So sollen in den Güterbahnhöfen Gdańsk Port Północny, Gdańsk Kanał Kaszubski und Gdańsk Zaspa Towarowa rund 70 km Gleis modernisiert werden, am Güterbahnhof Gdynia Port 130 km. Dabei werden auch neue Gleisbereiche elektrifiziert. In Gdynia Port entsteht ein neues Stellwerk, während in Gdańsk für die drei Bahnhöfe ein Zentralstellwerk entstehen soll. In der ersten Ausschreibung geht es um die Gleisanlagen im Hafen Gdynia, die Angebotsfrist läuft bis 20.06.2018. Die zweite Ausschreibung betrifft Arbeiten an der Bahnlinie 226 und am Bahnhof Gdańsk Port Północny sowie an der Linie 965 und am Bahnhof Gdańsk Kanał Kaszubski. Die Bieterfrist läuft bis 25.06.2018. Die dritte Ausschreibung umfasst die Arbeiten an den Linien 227/249 und 722 sowie am Bahnhof Gdańsk Zaspa Towarowa, die Angebotsfrist endet hier am 22.06.2018. Die Finanzierung der Projekte soll zu 84 % auf dem CEF-Programm der EU erfolgen. (nov-ost/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress