Polen: Masterplan zum Bahnausbau im Raum Warschau

Nach zweijährigen Analysen hat der polnische Infrastrukturverwalter PKP PLK seinen Masterplan für den Schienenverkehr im Großraum Warschau bis 2027 und später präsentiert.

Neue Haltepunkte in Warschau, vierspuriger Ausbau ausgehender Linien, häufigere Fahrten auf der Durchmesserlinie, effizienter Gütertransport durch den Ballungsraum – dies wird als Antworten auf die wachsende Notwendigkeit für einen guten Schienenverkehr in der polnischen Hauptstadt genannt. PKP PLK hat dazu eine umfassende Analyse der Strecken im Umkreis von ca. 100 km um Warschau durchgeführt. Für die meisten Projekte sollen zunächst Machbarkeitsstudien erstellt werden. (wkz/as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress