Rhein-Ruhr-Express: Pläne für Kalkum und Lichtenbroich sind öffentlich ausgelegt

Luftbild Düsseldorf Flughafen; Quelle: Deutsche Bahn AG

Die Infrastrukturplanungen für den Rhein-Ruhr-Express in Düsseldorf kommen gut voran.

Nachdem die DB Netz AG die Planungen im PFA 3.0a im März dieses Jahres zur Genehmigung beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht hat, sind die Unterlagen seit Anfang September nun in der Offenlage. Die Bezirksregierung Düsseldorf legt die Planfeststellungsunterlagen für den Bereich zwischen Düsseldorf-Unterrath und Düsseldorf-Kalkum vom 02.09.2019 bis zum 01.10.2019 offen. Zudem sind sie online einsehbar. Bis zum 15.10.2019 können Einwendungen und Stellungnahmen bei der Bezirksregierung Düsseldorf oder der Stadt Düsseldorf abgegeben werden. Beim PFA 3.0a soll in Höhe des Düsseldorfer Flughafens der Ausbau auf sechs Gleise erfolgen. Die beiden neuen Gleise werden durch die freie Röhre im bestehenden Flugschutzbauwerk unter der südlichen Start- und Landebahn des Düsseldorfer Flughafens hindurchgeführt. Im Bereich des ehemaligen Bahnhofs Kalkum ist der Neubau eines Kreuzungsbauwerkes geplant. Grund für dieses Bauwerk ist der Wechsel von Linien- auf Richtungsbetrieb zwischen Düsseldorf und Duisburg. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress