S-Bahn Rhein-Neckar: Land übernimmt Teil der Planungsmehrkosten

Baden-Württemberg wird 75 % der Planungsmehrkosten zum Ausbau der S-Bahn Rhein-Neckar übernehmen.

Es geht dabei um die nicht abgeschossenen bzw. abgerechneten Abschnitte Mannheim – Darmstadt, Mannheim – Biblis, Mannheim – Karlsruhe, Germersheim – Bruchsal, Heidelberg – Bruchsal und Neckargemünd – Eppingen/Aglasterhausen. Dies teilte der Landrat Stefan Dallinger vom Rhein-Neckar-Kreis mit. Gingen bei Abschluss der Finanzierungsverträge die Beteiligten von Planungskosten in Höhe von rund 24 % der Baukosten aus, betragen diese, zumindest bei den Strecken Mannheim – Darmstadt und Mannheim – Karlsruhe, nun durchschnittlich 36 % der Baukosten. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress