Schweiz: ZVV klagt für Halbstundentakt der Zürcher S-Bahn

Eigentlich sollte die Linie S3 der Zürcher S-Bahn künftig im Halbstundentakt zur Hauptverkehrszeit zwischen Zürich-Hardbrücke und Bülach verkehren.

Die dafür benötigten Trassen sollen nun jedoch dem Güterverkehr zur Verfügung stehen. Das hatte das schweizerische Bundesamt für Verkehr (BAV) Ende Januar entschieden. Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) hat gegen diesen Entscheid nun Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht erhoben, teilte der Verbund am 09.03.2018 mit. Gestützt auf die erarbeiteten Konzepte habe der ZVV zusammen mit den übrigen Bestellern das Angebot bei der SBB und zusätzliche Doppelstockzüge bereits verbindlich bestellt. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress