Schweiz/Bundesrat: Gelder für Anschluss der Ostschweiz ans Ausland

Der Bundesrat hat am 27.09.2019 zwei Umsetzungsvereinbarungen zum Anschluss der Ostschweiz an das europäische Eisenbahn-Hochleistungsnetz (HGV-A) bewilligt.

Es geht dabei um ein neues Abstellgleis in St. Margrethen (13,64 Mio. CHF) sowie Umbauten auf der Strecke St. Gallen – St. Margrethen (4,26 Mio. CHF). Letztere Maßnahme ermöglicht kürzere Zugfolgezeiten. Die Projekte sind die letzten Elemente des HGV-Anschlusses nach München auf Schweizer Gebiet. Insgesamt investiert der Bund für den HGV-Anschluss bis Ende 2020 rund 1,1 Mrd. CHF. Die meisten Projekte sind abgeschlossen, kleine Lücken bestehen u.a. noch in der Ostschweiz. (cm)

 

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress