SPNV: DB Regio gewinnt Ostsachsennetz II

Die Verkehrsgesellschaft Start Ostsachsen mbH, Tochter der DB Regio AG, soll den Zuschlag für das SPNV-Netz Ostsachsen II bekommen.

Die Zuschlagserteilung ist für den 08.05.2018 nach Ablauf der Einspruchsfrist vorgesehen. Dies teilten gestern (26.04.2018) der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON), der Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (ZVOE), der Liberecký kraj (LK) und der Ústecký kraj (ÚK) mit. Der Betreiberwechsel von der DLB (Die Länderbahn) zur DB erfolgt zum 14.12.2019, dabei haben die Aufgabenträger die Personalübernahme von Triebwagenführern und Zugbegleitern in der Ausschreibung festgelegt. Eingesetzt werden sollen bis zu 32 modernisierte Desiro-Triebwagen (BR 642), deren Umbau die DB Regio im Sommer 2017 ausgeschrieben hat (Rail Business vom 26.06.2017). Das Netz besteht aus fünf Linien:
• RE 1/RB 60: Dresden – Bautzen – Görlitz
• RE 1V: Görlitz – Bischofswerda
• RE 2: Dresden – Zittau – Liberec
• RB 61: Dresden – Ebersbach – Zittau
• L 7: Liberec – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf (Betriebsbeginn hier zum 12.12.2020). (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress