Stadtbahnausbau Braunschweig: Bürgerbeteiligung bei zwei Teilprojekten erfolgreich

Tramino; Quelle: Braunschweiger Verkehrs-GmbH

Das 2017 vom Braunschweiger Rat beschlossene Stadtbahn-Ausbaukonzept „Stadt.Bahn.Plus“ (Rail Business 5/17) ist einen wichtigen Schritt vorangekommen.

Die Bürgerbeteiligung (Workshops) für die ersten beiden Teilprojekte – Verlängerung nach Volkmarode mit Wendeschleife Gliesmarode und Verlängerung nach Rautheim – ist abgeschlossen. In beiden Fällen sei es gelungen, gemeinsam Vorzugsvarianten für die Trassenführung zu entwickeln, die von einer breiten Mehrheit getragen werden, informiert die Stadt Braunschweig. Trotz höherer Kosten sei unverändert von einem positiven Nutzen-Kosten-Faktor auszugehen. Für das Projekt Volkmarode inklusive der zusätzlichen Gleisschleife in Gliesmarode liegt er nach den aktuellen Berechnungen bei 1,4 (im Grundsatzbeschluss 2017 lag er bei 1,3). Beim Projekt Rautheim liegt er nach den aktuellen Berechnungen bei 1,3 (im Grundsatzbeschluss 2017 lag er bei 1,4). Für das Teilprojekt Salzdahlumer Str./Heidberg hat ein Workshop am 29.08.2018 begonnen, für das Teilprojekt Campusbahn ist ein Auftaktworkshop nach den Herbstferien 2018 geplant. Ziel ist, 2019 mit der eigentlichen Verkehrsanlagenplanung für die beiden ersten Teilprojekte zu beginnen. (as/cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress