Thüringen: Fahrdraht Weimar – Gößnitz erst Ende 2028

Die Deutsche Bahn wird die Mitte-Deutschland-Verbindung zwischen Weimar und Gößnitz erst bis Ende 2028 mit einer Oberleitung ausgestattet haben.

Der Konzernbevollmächtigte für Mitteldeutschland, Eckart Fricke, bezeichnete es angesichts der notwendigen Planungsverfahren als unrealistisch, den vom Land gewünschten Termin Ende 2025 umzusetzen. Laut DB kostet die Elektrifizierung rund 400 Mio. EUR, 360 Mio. EUR davon übernimmt der Bund. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress