Tirol: Streckensanierung der Achenseebahn beginnt

Die Achenseebahn soll ab Mai 2022 wieder fahren: Bild: Achenseebahn

Die für die Wiederaufnahme des Betriebs der Achenseebahn notwendige Sanierung der 3,1 km langen Flachstrecke zwischen der Haltestelle Eben und dem Endbahnhof Seespitz beginnt nun. 

Wie die neue Gesellschaft jetzt mitteilte, erfolgte am 21.06.2021 der offizielle Spatenstich. Das Land Tirol übernimmt als Mehrheitseigentümer der Achenseebahn Infrastruktur- und Betriebs-GmbH die Kosten von 2 Mio. EUR – die der alten Gesellschaft verweigert wurden. Im Mai 2022 soll der Betrieb wieder starten. Bis 2024 will das Land insgesamt 10 Mio. EUR investieren, die Hälfte davon bis zur Wiederinbetriebnahme. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress