Tunnel Rastatt: DB bereitet Entfernung des Betonpfropfens vor

Tunnel Rastatt: Blick auf die Baustelle in Ötigheim; Quelle: DB Netze

Die Deutsche Bahn will in der Oströhre des Tunnels Rastatt im Frühjahr den Betonpfropfen vor der einbetonierten Tunnelvortriebsmaschine (TVM) zurückbauen.

Wie die DB kürzlich mitteilte, wurden bereits die Schienen für den Versorgungszug der TVM entfernt. Aus Schotter wird derzeit eine provisorische Fahrbahn aufgeschüttet, damit die Röhre von Fahrzeugen befahren werden kann. LKW können dann das Material abtransportieren, das beim Rückbau des Betonpfropfens entsteht. Aber auch in der Weströhre ruhen die Arbeiten, hier wird aber die TVM weiterhin eingesetzt. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress