Tunnel Rastatt: Inbetriebnahme 2025 – Projekt wird deutlich teurer

Der Tunnel Rastatt soll nach den aktuellen Prognosen der Deutschen Bahn Ende 2025 in Betrieb gehen.

Dies teilte die DB einen Tag nach der Vorstellung des neuen Vorgehens beim Bau des Tunnels (Rail Business vom 06.08.2019) mit. Neue Angaben zu den Kosten machte der Konzern nicht. Die Kosten werden den Berichten nach aber die bisher veranschlagten 700 Mio. EUR deutlich überschreiten. Peter Westenberger, Geschäftsführer des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen (NEE), kritisiert, dass weder die Ursachen des Schadens öffentlich bekannt noch der Schadenersatz geregelt oder der dringend notwendige Bau ernsthaft weitergeführt worden seien. Außer einem Handbuch, das bessere Verfahren für künftige Havarien festschreibe und der ohnehin geplanten Ertüchtigung der Gäubahn habe es bei der DB Netz keine weiteren Maßnahmen für die Eisenbahnunternehmen gegeben. Laut DB Netz läuft noch das Schlichtungsverfahren, „voraussichtlich“ im kommenden Jahr soll ein Ergebnis vorliegen. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress