Vegetaionsrückschnitt: Transdev fordert große Rückschnittszonen im Nahverkehr

Die Verkehrsunternehmen der Transdev-Gruppe hatten seit August 2017 rund 5000 sturmbedingte Zugausfälle zu verzeichnen.

Dabei sei die Nordwestbahn (NWB) allein mit 4000 Fällen besonders betroffen gewesen. Daher fordert das Unternehmen von der DB Netz, auch auf Strecken mit reinem Nahverkehr die Sechs-Meter-Rückschnittszone vorzusehen. Bislang plant die DB dies nur auf den Strecken mit Fernverkehr. Transdev verweist in dem Zusammenhang auf die Tochtergesellschaft Württembergische Eisenbahn-Gesellschaft (WEG). Sie fährt auf einem eigenen Schienennetz und musste dank „erfolgreicher” Instandhaltung keinen sturmbedingten Zugausfall vermelden. (cm)
 

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress