AVG: 25 Jahre „Karlsruher Modell“

Sonderzug zum Jubiläum des Karlsruher Modells; Foto: AVG

Mit einer Sonderfahrt von Karlsruhe nach Bretten und einem Festakt am Brettener Rathaus hat die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) am Sonntag (24.09.2017) das 25-jährige Bestehen des „Karlsruher Modells“ gefeiert.

Vor einem Vierteljahrhundert wurde das weltweit erste Modell einer Zweisystem-Stadtbahnstrecke durch die Inbetriebnahme der Stadt-Umland-Verbindung zwischen Karlsruhe und Bretten-Gölshausen aus der Taufe gehoben. Das genaue Datum der Pionierfahrt war der 25.09.1992. Das „Karlsruher Modell“ stieß in den folgenden zweieinhalb Jahrzehnten bei Fahrgästen und Kommunen in der Region auf enormen Zuspruch und fand weltweit zahlreiche Nachahmer. Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer der AVG, wies darauf hin, dass die Entwicklung des Modells aufs Engste mit dem Wirken von Dr. Dieter Ludwig verbunden gewesen sei. Der ehemalige Geschäftsführer der AVG, der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) gilt als der Erfinder des „Karlsruher Modells“. (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress