Bukarest: Weiterer Ausbau der Metro 4

Die U-Bahnlinie 4 in Bukarest soll in Zukunft noch weiter wachsen.

Die Betreibergesellschaft Metrorex hat der Amberg Engineering ein Vertrag über die Erstellung einer Machbarkeitsstudie und weitere Beratungsleistungen für die Verlängerung der Linie von der derzeitigen Endstation Gara de Nord bis Gara Progresul im Süden der rumänischen Hauptstadt unterzeichnet. Der Wert des Auftrags liegt bei 10,3 Mio. EUR, von denen 7,4 Mio. EUR als Beihilfe aus dem Schweizerisch-Rumänischen Kooperationsprogramm aufgebracht werden. Die Metro 4 ist derzeit noch die kürzeste U-Bahnlinie der Stadt und verbindet den im Nordwesten gelegenen Gara de Nord in Richtung Stadtrand, wo derzeit die Fertigstellung der Verlängerung um zwei Stationen bis Lac Străuleşti bevorsteht. (nov-ost/cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress