CDU Hamburg: Metrotram statt Stadtbahn

Metrotram für Hamburg; Quelle: CDU Hamburg

In Hamburg ist Wahlkampf. In diesem Zusammenhang hat die CDU der Stadt nun ihre Pläne für eine Metrotram genannte Straßenbahn vorgestellt.

Diese wird jedoch von allen Parteien außer den Grünen rundum abgelehnt wird. Die Partei schlägt zwei Linien im Westen der Stadt vor, die beide ihren Ausgangspunkt am Bahnhof Altona haben. Die Streckenlänge liegt bei insgesamt rund 24 km lang mit 53 Haltestellen. Die Linie 1 soll über den Bahnhof Holstenstraße, Stresemannstraße, Bahrenfelder Chaussee und Luruper Hauptstraße bis nach Schenefeld führen, die Linie 2 zum S-Bahnhof Othmarschen, dem Elbe-Einkaufszentrum und den Osdorfer Born ebenfalls bis nach Schenefeld. Letztere verliefe weitgehend parallel zur geplanten S-Bahnlinie S 32. Die Kosten für den Bau der beiden Linien schätzen die Christdemokraten auf rund 520 Mio. EUR. Die bisherigen Stadtbahnpläne in Hamburg betrafen die Stadtteile Winterhude und Bramfeld im Osten/Nordosten, wo aber nun konkret die U-Balinie 5 geplant wird. (ch/cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress