Das Portal der Bahnbranche

CityBahn Wiesbaden: Standardisierte Bewertung mit gutem positivem Ergebnis

Die standardisierte Bewertung (NKU) der CityBahn Wiesbaden kam zu einem positiven Ergebnis. Der Nutzen-Kosten-Quotient liegt für die Gesamtstrecke von Bad Schwalbach bis zur Hochschule Mainz bei 1,5.

Die Stadt Wiesbaden hat die Bewertung am 12.12.2017 vorgestellt. In Wiesbaden wird eine umfassende Bürgerbeteiligung ab sofort starten, in Mainz ist sie für Frühjahr 2018 geplant. In Wiesbaden ist die Vorplanung abgeschlossen, in Mainz ist sie in Arbeit und wird im Frühjahr 2018 vorgestellt. Eine besondere Bedeutung im Bewertungsverfahren kam der Theodor-Heuss-Brücke zu. Sie musste zunächst auf Trag- und Leistungsfähigkeit geprüft werden und galt daher als Knackpunkt in der Vorplanung. Den Untersuchungen zufolge trägt die Brücke die vierspurige Verkehrsführung und die zusätzliche Belastung durch die Straßenbahnen. Einzelne Brückenteile müssen dafür statisch verstärkt werden. Wenn die Wiesbadener Stadtverordnetenversammlung am 21.12.2017 positiv zur CityBahn abstimmt, soll anschließend die Entwurfs- und Genehmigungsplanung durchgeführt werden. Für die Gesamtstrecke werden die Kosten auf über 300 Mio. EUR geschätzt, davon 34 Mio. EUR auf Mainzer Seite. Der Bund übernimmt dabei 60 %, in Wiesbaden das Land Hessen 27,5 % und die Stadt 12,5 %, in Rheinland-Pfalz laufen derzeit die Verhandlungen zwischen Stadt und Land. (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress