Göteborg: Seilbahn ergänzt ÖPNV-Angebot

Die neue, geplante Seilbahn in Göteborg soll zum 400-järigen Jubiläum der Stadt Göteborg 2021 in Betrieb gehen; Quelle: NCC

Die Stadt Göteborg plant eine rund 3 km lange Seilbahn, die die Innenstadt mit dem Stadtteil Hisingen verbinden soll.

Sie soll von Järntorget über Lindholmen und Västra Ramberget zum Wieselgrenplatsen geführt werden und dabei den Fluß Göta Älv überqueren. Geplant ist eine Umlaufseilbahn, bei der die Kabinen alle 45 Sekunden fahren sollen. Die Kapazität soll bei rund 4000 Fahrgästen pro Stunde liegen. Die Kosten der Seilbahn werden auf 1,1 Mrd. SEK (112 Mio. EUR) beziffert. Dazu kommen jährliche Betriebskosten von rund 40 Mio. SEK (4,06 Mio. EUR). Die Europäische Investitionsbank (EIB) fördert das Göteborger Seilbahnprojekt mit 2,8 Mio. EUR mit Mittel aus dem ELENA (European Local ENergy Assistance)-Projekt, mit dem die EIB EU-Ziele bei Klimaschutz und Energiepolitik unterstützt. Das Geld soll zur Finanzierung der weiteren Planung verwendet werden. Die Seilbahn soll zum 400-järigen Jubiläum der Stadt Göteborg 2021 in Betrieb gehen. (hz/cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress