Leipzig: LVB erweitert Option für Tramino-Bahnen

Um alle Tatra-Bahnen aus dem regulären Verkehr ablösen zu können, benötigen die LVB 20 weitere Tramino-Bahnen; Foto: C. Müller

Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH hat mit Vertragsschluss vom 20.12.2018 die Option zur Bestellung weitere Tramino-Bahnen (NGT10) erweitert.

Können bisher bis zu 41 Fahrzeuge bestellt werden, sind nun 20 Stück mehr möglich. Der Vertrag wurde mit der Solaris Bus & Coach S.A. abgeschlossen, dessen Straßenbahnfertigung von der Stadler rail AG übernommen wurde. Bisher haben die LVB 23 Tramino bestellt. Die LVb begründet die Optionserweiterung damit, dass mit dem Ausgangsverfahren das Beschaffungsziel – die Ablösung der noch im Betrieb befindlichen Tatra-Fahrzeuge bis auf eine geringe Messereserve – nicht erreichbar sei. Dies liege daran, so die LVB, dass die tatsächliche Entwicklung der Einwohnerzahl von Leipzig hat jedoch selbst die optimistischsten Schätzungen übertroffen, so dass bereits Ende 2017 die ursprünglich für 2020 prognostizierte Einwohnerzahl um rund 45 000 überschritten war. Damit hätten sich die äußeren Rahmenbedingungen nachträglich „erheblich“ und für den Auftraggeber „unvorhersehbar“ geändert. (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress