Luxtram wird 2017 nur rudimentär eröffnet – Ausbau angekündigt

Noch sind die Bauarbeiten für die Luxtram nicht abgeschlossen; Foto: Luxtram

Im Dezember wird die Luxtram nur auf einem Teilstück eröffnet.

Dies teilte François Bausch, Minister für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur, am 13.10.2017 bei der Vorstellung der Zeitpläne für die Erweiterungen des neuen Straßenbahnnetzes in Luxemburg mit. Am 10.12.2017 wird die Luxtram entlang des Kirchbergs zwischen dem gleichzeitig eröffneten CFL-Bahnhof Pfaffenthal Pont rouge und Luxexpo in Betrieb gehen. Die Straßenbahn wird damit aber noch nicht über den Pont Rouge hinausfahren, wie sich dies Minister Bausch und der Generaldirektor von Luxtram, André Von der Marck, noch Ende Juli erhofft hatten, da auf beiden Seiten der Brücke die Dehnungsausgleichs-Vorrichtungen noch nicht installiert sind. Ab Juni 2018 soll dann schrittweise der Abschnitt vom Pont rouge zum Gare centrale de Luxembourg in Betrieb genommen werden. Die dann bestehende Linie soll dann bis 2021 um zwei weitere Streckenabschnitte erweitert werden:
• Eine Strecke von 4,9 km vom Gare Centrale zum Cloche d'Or mit sieben Stationen
• Eine 3,9 km lange Verlängerung von Luxexpo nach Héienhaff und zum Flughafen Findel mit zwei Stationen.
Die Gesamtkosten für den Bau dieser beiden Erweiterungen werden auf 214 Mio. EUR geschätzt, 115 Mio. EUR für die Strecke zum Cloche d' Or und 99 Mio. EUR für die Strecke zum Flughafen. 12 zusätzliche Bahnen von CAF werden den Park von 21 Zügen komplettieren. Beide strecken sollen 2021 eröffnet werden. (wkz/cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress