Nahverkehr Rheinland: Markterkundungsverfahren für künftige Kölner S-Bahn-Züge

Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland (ZV NVR) startet ein Markterkundungsverfahren für neue Züge der S-Bahn Köln.

 In der Vorinformation im EU-Amtsblatt heißt es, ZV NVR und ZV VRR „beabsichtigen, einen Auftrag über die Lieferung und Gewährleistung der Verfügbarkeit (u. a. Wartung und Instandhaltung, Außenreinigung und die Beseitigung von Vandalismusschäden) von voraussichtlich 120 bis zu 160 Kurzzügen bzw. 60 bis 80 Langzügen nach dem Modell des NRW-RRX-Projektes“ zu vergeben. Mit der Markterkundung solle im Vorfeld eines Vergabeverfahrens eruiert werden, ob für die Anforderungen der S-Bahn Köln derzeit Fahrzeugkonzepte verfügbar seien oder entwickelt werden könnten. (as)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress