S-Bahn Berlin: Übergangsvertrag für Deutsche Bahn

Im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg hat der VBB (Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg) jetzt mit der S-Bahn Berlin GmbH einen Übergangsvertrag über die Verkehrsleistungen in den Teilnetzen Stadtbahn und Nord-Süd der Berliner S-Bahn abgeschlossen.

Der Vertrag begann am 15.12.2017, drei Tage zuvor erfolgte der Zuschlag, wie der VBB nach Weihnachten mitteilte. Der Umfang beträgt maximal 25,9 Mio. Zugkm/a. Die Leistungen werden gestaffelt an einen neuen Betreiber im Zeitraum vom 18.12.2023 bis zum 21.06.2027 übergeben. Dafür hat der VBB kürzlich das Interessenbekundungsverfahren gestartet (Rail Business vom 19.12.2017). (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress