Das Portal der Bahnbranche

S-Bahn Hamburg: Neuer Verkehrsvertrag – neue Züge bestellt

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (links) und S-Bahn-Chef Kay Uwe Arnecke im neuen Werk in Hamburg-Stellingen; Quelle: C. Müller

Mit dem Fahrplanwechsel hat bei der S-Bahn Hamburg auch der neue Verkehrsvertrag über 15 Jahre begonnen.

Er sieht mehr Leistungen als bisher vor. Gleichzeitig wurde bekannt, dass die Stadt und die Deutsche Bahn den Kauf von zehn weiteren Einsystemzügen BR 490 vereinbart haben. Sie sollen Anfang 2020 nach der Auslieferung der bislang bestellten 72 Einheiten in Hamburg eintreffen. Derzeit sind etwa 20 Züge der Baureihe 490 in Hamburg im Einsatz – mit Fahrgästen und zur Schulung. Mit der Abstellung der letzten alten Züge der Baureihe 472 rechnet die S-Bahn erst im Herbst 2019. Ende Januar geht planmäßig das neue S-Bahnwerk in Stellingen in Betrieb, das bisherige Werk Elbgaustraße wird dann zu einer Abstell- und Reinigungsanlage. Die Kosten für das neue Werk lagen bei den geplanten 35 Mio. EUR. Laut S-Bahnchef Kay Uwe Arnecke wird derzeit eine Konzeptstudie „Digitale S-Bahn“ erarbeitet, die im 1. Halbjahr 2019 vorgestellt werden soll. (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress