Sachsen: ÖPNV-Strategiekommission gibt Handlungsempfehlungen

Nach zweieinhalb Jahren Arbeit hat in Sachsen die ÖPNV-Strategiekommission ihren Abschlussbericht an Landesverkehrsminister Martin Dulig übergeben.

 

 

 

Der Abschlussbericht enthält konkrete Handlungsempfehlungen, wie der sächsische ÖPNV kundenfreundlicher, innovativer, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher gemacht werden kann. Dazu gehören ein landesweites Busnetz mit Plus- und Taktbussen, der Ausbau des ÖPNV-Angebots in wachsenden Städten durch erhöhte Investitionen in Infrastruktur und Fahrzeuge, ein Sachsen-Tarif und ein spezielles „Bildungsticket“ für Schüler und Auszubildende. (as)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress