Schweden: Uppsala beschließt Straßenbahnbau

Die schwedische Universitätsstadt Uppsala soll wieder eine Straßenbahn bekommen.

Der Stadtrat der mit 150.000 Einwohnern viertgrößten Stadt Schwedens hat beschlossen, mit dem Staat eine diesbezügliche Vereinbarung zu unterzeichnen. Darin verpflichtet sich Uppsala, in den nächsten Jahren in den südlichen Stadtteilen bis zu 33.000 Wohnungen zu bauen. Der Staat schießt im Gegenzug 900 Mio. SEK (87,4 Mio. EUR) für den Bau einer Straßenbahn zwischen Bergsbrunna und dem südlichen Stadtteil Gottsunda zu. Die geplante Straßenbahn schließt auch die schwedische Landwirtschaftsuniversität in Ultuna an und hat deshalb den Arbeitsnamen Ultunalinie bekommen. In Bergsbrunna wird die Straßenbahn mit einem noch zu bauenden Haltepunkt an der Bahnstrecke Uppsala – Stockholm verknüpft. Diese wird zwischen Uppsala und dem südlich gelegenen Knivsta viergleisig ausgebaut. Uppsala hatte zwischen 1906 und 1953 eine Straßenbahn, deren Netz aus fünf Linien bestand. (hz/cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress