VDV: ÖPNV auch in der Pandemie sicher

Laut VDV ist die Ansteckungsgefahr im ÖPNV gering; Quelle: VTG

Der Branchenverband VDV weist erneut darauf hin, dass die Nutzung des ÖNPV auch in der aktuellen Situation sicher ist.

Dies haben bereits zahlreiche Untersuchungen gezeigt, die der VDV online veröffentlicht hat. Unabhängig gibt es aktuell dazu weitere Untersuchungen. Dazu geführt haben zahlreiche Maßnahmen, um die Ansteckungsgefahr in den Fahrzeugen, Stationen und in den Unternehmen zu minimieren. Ein wichtiger Faktor ist, dass im ÖPNV während der Fahrt in der Regel weniger gesprochen wird als im privaten oder beruflichen Umfeld. Der Verband appelliert deswegen auch, Telefonate nicht in den Fahrzeugen vorzunehmen. VDV-Präsident Ingo Wortmann machte aber auch deutlich, dass bezüglich der Schulzeiten eine Entzerrung notwendig sei. Man komme hier aber weiter. Denn zusätzliche Kapazität dafür aufzubauen sei kaum machbar. (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress