Wien: Design der neuen X-Wagen für die U-Bahn vorgestellt

Die X-Wagen sollen ab 2024 vollautomatisch auf der neuen Linie U5 in Wien fahren; Quelle: Siemens

Am 08.03.2018 haben die Wiener Linien und Siemens das Design der neuen U-Bahnzüge für Wien, den X-Wagen, vorgestellt. Sie führen die bekannte Formensprache der bisherigen Wagen fort.

Die Wiener Linien haben Siemens Ende 2017 mit der Lieferung von 34 sechsteiligen, vollautomatischen U-Bahnzügen beauftragt, die zwischen 2020 und 2030 zu liefern sind. Der Vertrag beinhaltet darüber hinaus die Instandhaltung der Fahrzeuge über 24 Jahre und eine Option über elf weitere Fahrzeuge. Die X-Wagen sollen ab 2024 vollautomatisch auf der neuen Linie U5 in Wien fahren. Auf den bereits existierenden Linien können sie halbautomatisch oder manuell betrieben werden. Der Innenraum weist erstmals für Wien eine Kombination aus Quersitzen mit Längs- und Klappsitzen auf. Alle Türen haben zudem Klapprampen. Gegenüber dem aktuellen V-Wagen mit 260 Sitzplätzen hat der X-Wagen mit 200 Sitzplätzen mehr Stehplätze, die Gesamtkapazität liegt bei 928 Personen. Die Fahrzeuge für Wien sind die weltweit ersten U-Bahnzüge, die mit dem neuen Fahrgastinformationssystem FGI Plus ausgestattet werden. Das System bietet den Passagieren bereits vor Ankunft in der Station eine Wegeleitung inklusive aktueller Anschlussverbindungen. Die Richtungsinformationen werden positionsabhängig über jeder Tür eingeblendet. (cm)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress