Allianz pro Schiene: Martin Burkert neuer Vorsitzender

Martin Burkert; Foto: EVG

Die Mitgliederversammlung der Allianz pro Schiene wählte am 26.11.2020 den Vorstand neu und bestimmte Martin Burkert zum Vorsitzenden.

 

Der stellvertretende Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) wird dieses Amt wie seine Vorgänger ehrenamtlich für zwei Jahre ausüben. „Für den Schienensektor kommt es weniger als ein Jahr vor der Bundestagswahl mehr denn je darauf an, gegenüber der Politik geschlossen aufzutreten“, sagte Burkert nach der Wahl. „Die Schiene ist das Rückgrat einer klimagerechten Politik und braucht Vorfahrt im Wettbewerb mit anderen Verkehrsträgern.“ Als stellvertretenden Vorsitzenden bestätigten die Mitglieder Richard Mergner, Landesvorsitzender des Bund Naturschutz in Bayern und langjähriger verkehrspolitischer Sprecher des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Weiterer Stellvertreter ist Manfred Fuhg, Siemens Mobility Deutschland. Er wurde im Oktober zum Förderkreissprecher gewählt. (cm)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress