BLS AG: CEO Guillelmon tritt zurück – Finanzkontrolle kritisiert Rechnungswesen

Bernard Guillelmon; Quelle: BLS

Bernard Guillelmon (54), CEO der BLS AG, hat angekündigt, zu Ende Oktober zurückzutreten.

Er hat den jetzt veröffentlichten Bericht der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) zum Anlass genommen. Sie hatte die Abrechnung der abgeltungsberechtigen Bereiche kontrolliert. Dirk Stahl (54), CEO der BLS Cargo AG und stellvertretender CEO der BLS AG, übernimmt den CEO-Posten dann interimsweise. Die BLS hatte Ende Februar darüber informiert, dass die Bahn ihre Verkäufe von Halbtax-Abos nicht budgetiert hatte und dadurch zu hohe Abgeltungen von Bund und Kantonen für den Regionalen Personenverkehr (RPV) erhielt. Die EFK kritisierte in ihrem Bericht jetzt, dass das Rechnungswesen der BLS „hochkomplex und dadurch nur zum Teil transparent“ sei. Die BLS hat nach eigenen Angaben bereits Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet. (cm)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress