Duisport: Schlipköther geht, Nennhaus kommt

Lars Nennhaus; Foto: M. Heimbach

Bei der Duisburger Hafen AG (Duisport) endet dieser Tage eine Ära. Thomas Schlipköther (67), langjähriges Vorstandsmitglied für Technik und Betrieb, geht zum Jahreswechsel in den Ruhestand.

Sein Nachfolger ist Lars Nennhaus (46). Schlipköther ist Diplomingenieur im konstruktiven Ingenieurbau und war nach dem Studium an der Universität Essen zunächst bei verschiedenen Bauunternehmungen tätig. Seit 2001 ist er bei Duisport COO und CTO. In Würdigung seiner Verdienste als Lehrbeauftragter an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften in den Bereichen Schiffstechnik und Logistik wurde ihm im Jahr 2013 eine Honorarprofessur der Universität Duisburg-Essen verliehen. Lars Nennhaus kehrt nach seinen beruflichen Stationen in der Hamburger Hafenwirtschaft sowie einer leitenden Position bei der Hoyer Group in den Duisburger Hafen zurück. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur arbeitete bereits von 2011 bis 2018 unter anderem als Managing Director Port & Logistics Development für den Duisburger Hafen. (jpn)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress