Italien: Danilo Toninelli wird neuer Infrastrukturminister

Danilo Toninelli; Quelle: Parlament Italien

Italiens Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und die rechte Lega haben sich am 31.05.2018 auf eine neue Regierung mit Giuseppe Conte (M5S) als Ministerpräsidenten geeinigt.

Danilo Toninelli (M5S), geboren 1974 in Soresina in der Provinz Cremona, wissenschaftliches Gymnasium in Manerbio und Studium der Rechtswissenschaften in Brescia, wird das Ministerium für Infrastruktur und Verkehr leiten. Er gilt als Mann der Reformen der M5S. Als Vizepräsident der Kommission für konstitutionelle Fragen und Mitglied des Verordnungsausschusses befasste sich Toninelli mit verfassungsrechtlichen Fragen und stand 2016 im Kampf gegen die Verfassungsreform von Matteo Renzi und Maria Elena Boschi an vorderster Front. (wkz/ici)

Personen & Positionen
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress