Bayern: 1000er-Kriterium für Reaktivierungen bleibt

Im bayerischen Landtag ist erneut ein Vorstoß zur Lockerung des 1000er-Kriteriums für die Reaktivierung von Bahnstrecken gescheitert.

Mit dem Stimmen von CSU, Freien Wählern und AfD wurden entsprechende Anträge von FDP und Grünen im Verkehrsausschuss abgelehnt. Deren Ziel war es, die Vorgaben für Bahnstrecken in dünn besiedelten ländlichen Regionen zu reduzieren. Für die Wiederbelebung einer Bahnstrecke gilt derzeit in Bayern, dass sie werktags von mindestens 1000 Fahrgästen genutzt werden muss. (as)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress