Bayern/Tschechien: Mehr Züge München – Prag/Streckenausbau

Zum Dezember 2017 soll das Zugangebot zwischen München und Prag - hier ein Alex-Zug in Schwandorf - deutlich ausgebaut werden; Foto: C. Müller

Ab Dezember 2017 soll zwischen München und Prag ein Zweistundentakt angeboten werden.

Damit erhöhe sich die Zahl der Zugpaare von vier auf sieben, so Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) am 26.07.2017 auf dem 1. Bayerisch-Tschechischen Bahngipfel. Zudem haben Bayern und die Deutsche Bahn eine Absichtserklärung zum Ausbau der Strecke zwischen Schwandorf und der deutsch-tschechischen Grenze hinter Furth im Wald unterzeichnet. Sobald diese Strecke im Bedarfsplan Schiene des Bundes fest verankert sei, so Herrmann, werde Bayern die DB Netz mit den Planungen beauftragen. Der Startschuss soll 2018 fallen. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress