Bayern/Tschechien: Studie für Ausbau München – Prag

Bayern treibt den Ausbau der Verbindung zwischen München und Prag voran.

Wie das Verkehrsministerium jetzt mitteilte, beauftrage Minister Joachim Herrmann (CSU) für rund 200.000 EUR die Gemeinschaft aus SMA + Partner aus Zürich, dem Ingenieurbüro Sudop aus Prag und der Düsseldorfer Ingenieurgesellschaft Schüßler-Plan mit der Erstellung einer Studie dazu. Mit den Ergebnissen rechnet Herrmann bereits Anfang nächsten Jahres. Finanziert wird die Studie aus Sondermitteln des Bayerischen Landtags. Im Bundesverkehrswegeplan 2030 ist ein Streckenausbau zwischen München und der Grenze nach Tschechien erstmals als Teilprojekt der sogenannten Metropolenbahn enthalten und als „Potenzieller Bedarf“ eingestuft. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress