BMVI: Nationales Zentrum „BIM Deutschland“ nimmt Arbeit auf

Das nationale Zentrum für die Digitalisierung des Bauwesens „BIM Deutschland“ zielt auf ein einheitliches und abgestimmtes Vorgehen im Infrastruktur- und Hochbau ab.

Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang aus dem Bundesverkehrsministerium (BMVI) und Staatssekretärin Anne Katrin Bohle aus dem Bundesinnenministerium haben am 29.01.2020 die Geschäftsstelle des Zentrums eröffnet. Beide Bundesministerien betreiben das Zentrum gemeinsam. Mit der digitalen Planungsmethode BIM – Building Information Modeling – soll zukünftig über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks eine solide Datengrundlage zur Verfügung stehen. BIM Deutschland unterstützt nicht nur den Bund insbesondere mit Beratung, Koordination und Qualitätssicherung sondern entwickelt auch Strategien für die BIM-Nutzung nach 2020. Kernstück ist die Einrichtung eines BIM-Portals, das die gewonnene Expertise vermittelt, und das Vorlagen für die vereinfachte Nutzung der BIM-Methode enthält. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress