BMVI: Weitere Mittel für digitale Schienentechnologien

5G-Mast im Digitalen Testfeld im Erzgebirge; Quelle: C. Müller

Mit 17,75 Mio. EUR Fördermitteln aus dem Bundesverkehrsministerium (BMVI) wollen die TU Chemnitz und die Deutsche Bahn zukünftig Technologien zur Digitalisierung und Automatisierung unter realen Bedingungen testen.

Entlang der von der Erzgebirgsbahn betriebenen Strecke werden für das „Digitale Testfeld Bahn“ 5G-Funkmasten aufgebaut (s.a. Rail Business 41/20), bestehende Gebäude mit modernster Technik ausgebaut und Triebfahrzeuge zu Testzügen umgebaut. Die Mittel waren bereits im Sommer 2020 angekündigt worden (Rail Business 33/20). (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress