Bürger in Uniform: Eckpunkte für Soldaten-Freifahrt unterzeichnet

Unterzeichnung des Eckpunktepapiers. Quelle: VDV

Gestern unterzeichneten Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer, Bundesverkehrsminister Scheuer, der Vorstandsvorsitzende der DB AG, Dr. Lutz, sowie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und weitere Akteure aus der Verkehrsbranche ein Eckpunktepapier.

Dieses soll die Freifahrt für Soldatinnen und Soldaten auch im Schienenpersonennahverkehr gewährleisten. Soldatinnen und Soldaten können ab dem 1. Januar 2020 kostenlos alle innerdeutschen Fernzüge der Deutschen Bahn nutzen, wenn sie eine Uniform tragen und ihr Ticket über einen Bundeswehrzugang auf Bahn.de gebucht haben. Eingeschlossen sind auch der Vor- und Nachlauf im Regionalverkehr und Verkehre von DB Regio, die nicht zu Verkehrsverbünden oder Landestarifen gehören. Das Bundesministerium der Verteidigung zahlt an die Deutsche Bahn AG einen jährlichen Pauschalbetrag. Das Papier formuliert auch das Ziel, im ersten Quartal 2020 ein brancheneinheitliches Vertragswerk für den gesamten Regionalverkehr einschließlich der Verkehrsverbünde, Landestarifgesellschaften und dem Tarifverband der Bundeseigenen und Nichtbundeseigenen Eisenbahnen (TBNE) abzustimmen. (wkz/cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress