Bundesregierung: Verkehrsinvestitionsbericht 2020

Über die Investitionen des Bundes in die Bundesschienenwege, die Bundesfernstraßen und die Bundeswasserwege im Jahr 2020 informiert die Bundesregierung im Verkehrsinvestitionsbericht 2020.

Dieser liegt nun als Unterrichtung vor (DS 20/2295). Danach wurden im Geschäftsjahr 2020 Verkehrsinvestitionen (Neu- und Ausbau, Erhaltung sowie sonstige Investitionen) mit Bundesmitteln sowie EU-Mitteln in Höhe von insgesamt 6,83 Mrd. EUR für die Finanzierung von Infrastruktur entsprechend dem Bundesschienenwegeausbaugesetz (BSWAG) getätigt. Die bereitgestellten Bundes- und EU-Mittel für die Aus- und Neubauvorhaben nach dem geltenden Bedarfsplan hätten sich auf 1,54 Mrd. EUR belaufen. Im Bereich der Bundesfernstraßen ergaben sich 2020 Ausgaben in Höhe von etwa 9,9 Mrd. EUR, davon etwa 7,9 Mrd. EUR an Investitionen. Die Ausgaben für die Bundeswasserstraßen umfassten für die Bereiche Investitionen, Betrieb und Unterhaltung sowie Verwaltung ein Gesamtvolumen von 1,58 Mrd. EUR. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress