Bundestag: Opposition: DB-Hilfe muss in den Haushaltsausschuss

Die Oppositionsparteien verlangen, dass die Bundesregierung ihre Pläne zur finanziellen Unterstützung der Deutschen Bahn offen legt.

Der Grünen-Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Dass wir als Bundestag aus der Presse erfahren, wie die Bahn angeblich gerettet werden soll, ist ein Unding.“ Er erwarte, dass morgen (13.05.2020) im Haushaltsausschuss Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer Rede und Antwort stehe. Kindler geht davon aus, dass sich Bundesregierung und DB-Vorstand bereits auf einen Personalabbau geeinigt haben. Der FDP-Abgeordnete und Obmann im Verkehrsausschuss des Deutschen Bundestages, Torsten Herbst, will wissen, welchen Anteil die Corona-Pandemie tatsächlich an den Verlusten der Deutschen Bahn hat. Er kritisiert, dass eine echte Reform bei der Deutschen Bahn bis heute nicht stattgefunden habe. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress