EU-Kommission: Corona-Beihilfen der Niederlande genehmigt

Die EU-Kommission hat eine niederländische Regelung zur Stützung von Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs auf Regional- und Fernverkehrsstrecken aufgrund der Corona-Pandemie genehmigt.

Der Umfang beträgt 1,5 Mrd. EUR. Die Maßnahmen der niederländischen Regierung zur Eindämmung der Pandemie haben dazu geführt, dass das Fahrgastaufkommen im öffentlichen Personennahverkehr um 90 % des Aufkommens verglichen mit 2019 zurückging, wodurch die Erlöse beträchtlich sanken. Durch die niederländische Regelung soll jedes Unternehmen, das auf der Grundlage eines Vertrags mit regionalen oder nationalen Behörden öffentliche Personenverkehrsdienste erbringt, für die Einbußen des Zeitraums vom 15.03.2020 bis zum 31.08.2020 entschädigt werden, die es bei der Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen aufgrund der Covid-19-Pandemie und der Eindämmungsmaßnahmen erlitten hat. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress