EU-Parlament: Valean: Eisenbahn soll besser werden

Der Bahnverkehr spiele die Schlüsselrolle bei der Verkehrswende. Die Bahn müsse günstiger und leistungsfähiger werden, vor allem beim Gütertransport.

Sie stehe im Zentrum eines multimodalen Konzepts mit dem die Umwelt- und Klimaziele erreicht werden sollen. Dies sind einige der Aussagen der designierten EU-Verkehrskommissarin Adina-Ioana Valean bei der Anhörung im Verkehrsausschuss. „Wir müssen Zeit und Geld in den multimodalen Verkehr stecken“, sagte Valean. Damit die Vernetzung der einzelnen Verkehrsträger besser klappt und die Bahn effizienter wird, setzt die angehende Verkehrskommissarin stark auf digitale Technologie. Damit diese wirken kann, will sie darauf dringen, dass Transportunternehmen die nötigen Daten zur Verfügung stellen. Eine Stärkung der Bahn soll aber keine Einschränkung für andere Verkehrsträger bedeuten. „Für Wirtschaftswachstum brauchen wir auch mehr Kapazitäten im Luftverkehr, glaube ich“, sagte Valean, „wir gehen nicht in die Richtung, dass wir weniger Flüge brauchen“. Wie auch im Straßen- und Seeverkehr sollten alternative Treibstoffe gefördert werden. Weiter sagte sie, dass die „Connecting Europe Facility“ (CEF), das für die Verkehrsinfrastruktur wohl wichtigste EU-Förderinstrument, gut funktioniere und in gleicher Weise fortgeführt werden solle. (fh/cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress