EVG: EU-Kommission muss Einzelwagenverkehr fördern

Die Gewerkschaft EVG fordert die Stärkung des europäischen Schienengüterverkehrs. In einem Schreiben an die EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean hat der stellvertretende EVG-Vorsitzende Martin Burkert „zahlreiche“ Maßnahmen vorgeschlagen.

Er forderte die Kommissarin auf, jetzt die Weichen zu stellen, um im Rahmen des sogenannten „Green Deal“ und der Konjunkturpakete den europäischen Schienenverkehr gezielt zu stärken. Laut EVG habe „vor allem“ der Einzelwagenverkehr „Potenzial“. Mit der Digitalen Automatischen Kupplung (DAK) würden sich die Bedingungen für diesen Verkehr verbessern. Parallel hat die EVG auch Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) angeschrieben. Er solle im Haushalt 200 bis 250 Mio. EUR für den Einzelwagenverkehr zur Verfügung stellen. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress